To receive notifications about scheduled maintenance, please subscribe to the mailing-list gitlab-operations@sympa.ethz.ch. You can subscribe to the mailing-list at https://sympa.ethz.ch

Commit ef5b7688 authored by Alexander Schoch's avatar Alexander Schoch

there was some wrong stuff with the 18 VE rule

parent 38e31a00
No preview for this file type
......@@ -1561,8 +1561,7 @@ Komplexe sind neben z.B. Salzen, Metallen, flüchtigen Stoffen, etc. eine eigene
\chemfig{
Fe(-[2]CO)(-[6]CO)(>:[:15]CO)(<[:-15]CO)(-[4]OC)
}
\chemright]
\caption{\ce{[Fe(CO)5]}}
\chemright] \caption{\ce{[Fe(CO)5]}}
\end{subfigure}
\begin{subfigure}{0.33\linewidth}
\centering
......@@ -1578,7 +1577,7 @@ Komplexe sind neben z.B. Salzen, Metallen, flüchtigen Stoffen, etc. eine eigene
\end{mdframed}
\end{figure}
\paragraph{18 VE-Regel} Generell gilt, dass die Summe der Valenzelektronen des Zentralteilchens (s- und d-Elektronen) und der doppelten Koordinationszahl 18 niemals überschreiten darf: $n_\text{s} + n_\text{d} + 2\cdot\text{KZ} \leq 18$. Das kommt daher, dass (von f-Orbtalen abgesehen) 2 s-Orbitale, 10 d-Orbitale und 6 p-Orbitale für eine Hauptquantenzahl auftreten.
\paragraph{18 VE-Regel} Generell gilt, dass die Summe der Valenzelektronen des Zentralteilchens (s- und d-Elektronen) und der doppelten Koordinationszahl idealerweise 18 beträgt ($\text{VE} = n_\text{s} + n_\text{d} + 2\cdot\text{KZ}$). Das kommt daher, dass (von f-Orbtalen abgesehen) 2 s-Orbitale, 10 d-Orbitale und 6 p-Orbitale für eine Hauptquantenzahl auftreten und somit eine Edelgaskonfiguration erreicht wird. Komplexe mit 18 VE sind besonders stabil und Reaktionen zu solchen Komplexen sind häufig spontan.
......
Markdown is supported
0%
or
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment